Decision Neuroscience

In der Abteilung Decision Neuroscience werden die neuronalen und kognitiven Mechanismen untersucht, welche Entscheidungsfindungen und Lernprozessen zu Grunde liegen. Unsere Forschungsmethoden beinhalten das Erfassen und mathematische Modellieren von Lernen und Entscheiden, bildgebende Verfahren (fMRI, EEG) und Eye-tracking.

Wir sind ein Team bestehend aus jungen Forschern und arbeiten eng mit der Abteilung Economic Psychology (Prof. Rieskamp) zusammen, und sind somit Teil des Master und PhD Programms für Sozial, Wirtschafts und Entscheidungspsychologie (dafür lohnt sich auch ein Blick auf den SWE-blog).

News

08.02.2019   Neue Publikation in eLife, in welcher wir eine einfache und sehr effizente Methode zur engeren Verknüpfung von kognitiven Modellen und Gehirndaten vorstellen.

17.01.2019   Laura hat ihre Doktorarbeit erfolgreich mit der Bestnote summa cum laude verteidigt. Gratulation!

08.01.2019   Wir haben einen Übersichtsartikel zu komplexen wertbasierten Entscheidungen zusammen mit Jerome Busemeyer und Brandon Turner in Trends in Cognitive Sciences.

04.01.2019   Unsere Arbeit zu Kontext Effekten in erfahrungsbasierten Entscheidungen, publiziert in Psychological Review, ist nun (endlich) online.

03.12.2018   Lauras Publikation über den Einfluss der Kombination von Reinforcement Learning Modellen und Sequential Sampling Modellen auf Entscheidungsverhalten wurde bei Psychonomic Bulletin & Review akzeptiert.

23.10.2018   Unsere Studie zum Einfluss wert-basierter Aufmerksamkeit auf Entscheidungen wurde bei eLife akzeptiert.

01.10.2018   Wir begrüssen Marie Habermann als neue wissenschaftliche Hilfskraft bei uns im Team. Herzlich Willkommen!

28.06.2018   Tehillas Masterarbeit zur Rolle von meta-kognitiven Überzeugungen bei gedächtnisbasierten Entscheidungen wurde bei Scientific Reports akzeptiert.