Corona / Neues Schutzkonzept für den Übergang in einen Regelbetrieb mit COVID-19 bedingten Auflagen

 

Die Fakultät für Psychologie passt ihr Schutzkonzept für die Forschung, die Lehre, die Administration und das Dienstleistungsangebot an. Die Anpassungen ergänzen die Bestimmungen der Universität und des BAG.

Die etablierten Hygiene- und Verhaltensregeln gelten weiterhin. Damit können Sie sich und andere am besten vor einer Ansteckung schützen. Auch wenn der Gesundheitsschutz die höchste Priorität geniesst, soll die Arbeit in Lehre, Forschung, Administration und Dienstleistung geregelt in den Normalbetrieb übergehen.

Bezüglich der Forschung, den Dienstleistungen und dem Studium an unserer Fakultät verweisen wir auch auf die separaten Informationsbereiche. Frühere und durch das Dekanat genehmigte Schutzkonzepte von Organisationseinheiten der Fakultät können weiterhin und ohne erneute Genehmigung installiert bleiben.

Bezüglich der bevorstehenden Ferienzeit bitten wir Sie, die Einreisebestimmungen der Schweiz in Ihrer Planung zu berücksichtigen. Personen, die in die Schweiz einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 (Staat oder Gebiet mit erhöhtem Ansteckungsrisiko) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in ihre Wohnung oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben. Sie müssen sich während 10 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufhalten (Quarantäne).

 

 

Regelungen Schutzkonzept

Für die Ausarbeitung abteilungsspezifischer Regelungen und Schutzkonzepte werden folgende Dokumente zur Verfügung gestellt.

  1. Schutzkonzept global
  2. BAG Warnhinweise deutsch
  3. BAG Warnhinweise Englisch
  4. BAG Übersicht der Lockerungen der Massnahmen
  5. Aushang (ergänzend zu BAG Plakaten)
  6. Regelung Home-Office für Administrativpersonal

In dieser aussergewöhnlichen Situation bitten wir um Verständnis und pro-aktive Mithilfe. Der Geschäftsführer steht Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung:

  • Der Schutz unserer Mitarbeitenden hat oberste Priorität.
  • Home-Office liegt im Ermessen der/des Vorgesetzten.
  • Die Eignung der Aufgaben und Mitarbeitenden für Home-Office beurteilt die/der Vorgesetzte.
  • Der Betrieb muss in jedem Fall aufrechterhalten werden.
  • Mitarbeitende im Home-Office müssen erreichbar sein.
  • Spesen für Home-Office können nicht gewährt werden.
  • Mitarbeitende im Home-Office müssen dem Abteilungssekretariat gemeldet werden.
  • Das Abteilungssekretariat muss jederzeit Auskunft über die Mitarbeitenden im Home-Office geben können.
  • Kranke Mitarbeitende müssen zuhause bleiben.
  • Die Regeln des BAG zum Schutz sind weiterhin zu beachten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Gesundheit!

F:    Was bedeutet Home-Office?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. In jedem Fall entscheidet der/die Vorgesetzte/r, ob Home-Office möglich ist. D.h. Sie müssen von zu Hause aus arbeiten und sich mit VPN Zugriff auf Daten und Systeme verschaffen. Hier finden Sie einige wichtige Anleitungen für die Einrichtung Ihres Computers. Denken Sie bitte daran, dass wir den Betrieb aufrechterhalten müssen. Eine minimale Präsenz im Büro wird unausweichlich bleiben.

F:    Wieso antwortet man nicht auf meine E-Mails?
A:    Die Umstellung auf Home-Office und die digitale Lehre sowie die Verzögerung der Forschungsprojekte verlangt von uns allen viel Flexibilität. Die Fakultät hat viele Fragen zu beantworten.

F:    Wann gibt es wieder Desinfektionsmittel?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Wenn Sie ins Büro kommen, müssen Sie unbedingt die Vorgaben des BAG berücksichtigen. Für Händedesinfektionsmittel bestehen Lieferengpässe. Facilities wird aber alle Stationen nach Möglichkeit auffüllen. Sollte Ihnen kein Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen, waschen Sie sich gründlich die Hände.

F:    Wie soll ich Rechnungen kontieren?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Eine minimale Präsenz im Büro wird leider unausweichlich bleiben. Sie müssen eingegangene Rechnungen physisch kontieren, visieren und an die Finanzabteilung weiterleiten. Sollten Sie oder Ihr/e Vorgesetzte/r den physischen Versand nicht bewerkstelligen können, kontaktieren Sie bitte den Geschäftsführer der Fakultät für Psychologie (admin-psychologie@unibas.ch).

F:    Wie soll ich Personalanträge visieren?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Eine minimale Präsenz im Büro wird leider unausweichlich bleiben. Sie können Personalanträge aber elektronisch visieren und der dezentralen HR-Stelle per E-Mail (admin-psychologie@unibas.ch) zustellen. Bitte halten Sie weiterhin die relevanten Fristen und Prozesse (vollständige Anträge nur via dezentrales HR) sind weiterhin einzuhalten.

F:    Kann ich im Home-Office meine Arbeitszeiten frei gestalten?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Sprechen Sie sich mit Ihrem Vorgesetzten ab und klären Sie die Details. Grundsätzlich gilt, dass Sie mindestens während  der Bürozeiten (Blockzeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis 11.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr) erreichbar sein müssen.

F:    Ich betreue während meiner Arbeitszeit Kinder, die aufgrund der geschlossenen Schule zuhause sind. Ist das ein Problem?
A:    Sprechen Sie sich mit Ihrem Vorgesetzten ab und klären Sie die Details. Besondere Probleme bedürfen eine besondere Lösung. Wenden Sie sich im Konfliktfall rechtzeitig an den Geschäftsführer der Fakultät oder Ihre dezentrale HR-Verantwortliche (admin-psychologie@unibas.ch).

F:     Kann ich Spesen aufgrund von Home-Office zurückfordern?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Eine minimale Präsenz im Büro wird leider unausweichlich bleiben. Wenn Sie nicht in der Lage sind, Ihre Arbeiten zuhause zu erledigen, müssen Sie ins Büro kommen. Wir können Ihnen keine Hard- oder Software zusätzlich zur Verfügung stellen. Die notwendige Infrastruktur sowie Papier, Frankaturen etc. stehen Ihnen im Büro aber zur Verfügung.

F:    Ich kann weder Home-Office machen noch will ich mich dem Risiko einer Infektion aussetzen. Was kann ich tun?
A:    Es gilt ab sofort Home-Office, wenn dies in Ihrer Funktion möglich ist. Sie haben allerdings kein Anrecht auf Home-Office. Sie müssen Ihre Aufgaben erfüllen. Setzen Sie sich mit Ihrem Vorgesetzten oder dem Geschäftsführer der Fakultät für Psychologie (admin-psychologie@unibas.ch) in Verbindung.

F:    Kann ich für Home-Office Hardware der Fakultät nach Hause nehmen?
A:    Nein. Sie dürfen Ihren Laptop natürlich mitnehmen. Die lokalen Bildschirme, Drucker, Scanner, Tastaturen etc. müssen an der Fakultät verbleiben. Das gilt auch für Ihre restliche Büroausstattung.

F:    Wie kann ich bei meiner Arbeit im Home-Office auf die Server der Fakultät für Psychologie zugreifen? Welche Tools benötige ich zum Arbeiten?

A:    Informationen hierzu finden Sie auf der Webseite der IT der Fakultät für Psychologie.

F:    Wie kann ich meinen Büroanschluss auf mein Handy resp. mein Festnetz umleiten?
A:    Siehe die Anleitung der zentralen ITS.

Weiter Informationen von der zentralen Human Resources und zur aktuellen Situation finden Sie hier... Sollte Ihre Frage nicht beantwortet worden sein, schreiben Sie uns.