Fakultät

Die Fakultät für Psychologie eine der sieben Fakultäten der Universität Basel und steht zur Maxime des Strategieplans der Universität Basel Stärken stärken. Die Fakultät für Psychologie stellt mit ihrer exzellenten und produktiven Forschung einen wichtigen Pfeiler des Schwerpunktes Life Science der Universität Basel dar. Sie trägt mit evidenzbasierter Forschung und Lehre zu einem hohen Standard der Universität Basel bei und versteht sich als Forschungs- und Lehrinstitution, welche bedeutsam und nachhaltig das internationale Forschungsfeld mitgestaltet. Sie setzt sich für transdisziplinäre Forschungsvorhaben, insbesondere mit verschiedenen Fachbereichen der Medizinischen und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ein. Sie integriert in einzigartiger Weise klinische Forschung, Gesundheitsforschung und Forschung in den Life Sciences.

Die Stärken der Fakultät für Psychologie liegen gleichermassen in der Forschung und in der Lehre. Die Forschungs- und Lehrleistungen der Fakultät für Psychologie stellen einen Mehrwert für die wissenschaftliche Forschung und den gesellschaftlichen Nutzen dar. Beide stärken das Renommee der Universität Basel. Die Fakultät für Psychologie hat eine Vorreiterrolle bei der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge in Psychologie eingenommen und zudem eine Sonderstellung als eigenständige Fakultät.
Die Fakultät für Psychologie hat sich in den vergangenen Jahren zu einer der erfolgreichsten psychologischen Einrichtungen in der Schweiz in Forschung und Lehre entwickelt. Die Forschungsarbeiten der Fakultät für Psychologie brachten in vielen Bereichen der Psychologie wichtigen Erkenntnisgewinn hervor. Die Konzentration in der Forschung und Lehre auf drei Vertiefungen, nämlich Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie, Sozial-, Wirtschafts- und Entscheidungspsychologie sowie Klinische Psychologie und Neurowissenschaften war äusserst erfolgreich. Darüber hinaus ist es der Fakultät für Psychologie gelungen, eine qualitativ hochwertige Bachelor- und Masterausbildung in Psychologie in der Schweiz zu etablieren. Die Studierendenzahlen der Psychologie auf Ebene Bachelor, Master, Doktorat und postgradualer Weiterbildung können die Attraktivität und Qualität des Studienortes eindrücklich bestätigen.

Die Fakultät für Psychologie erachtet die Sicherung und den weiteren Ausbau der gender- und diversitybezogenen Chancengleichheit als wichtigen und zentralen Bestandteil der Fakultätskultur. Ziel ist es, die Strukturen sowie die Organisations- und Wissenschaftskultur durchgängig diskriminierungsfrei, gleichstellungsorientiert und familienfreundlich zu gestalten und Frauenanteile auf den verschiedenen Qualifikationsstufen merklich zu erhöhen. Dieses Ziel wird in Organisation, Lehre, Nachwuchsförderung und Forschung durch Massnahmen umgesetzt, die sich unter Sichtbarkeit, Selbstverständlichkeit und Sicherstellung zusammenfassen lassen. Der Gleichstellungsplan der Fakultät für Psychologie umfasst sowohl fakultäre Ziele und Massnahmen als auch Angebote des Ressorts Chancengleichheit der Universität Basel, wobei ein regelmässiger Austausch zwischen dem Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät für Psychologie und dem Ressort Chancengleichheit die Koordination und Weiterentwicklung sicherstellen.