Masterstudium

Im Masterstudium der Psychologie wird das im Bachelorstudium angeeignete Wissen und Können in einer der drei angebotenene Vertiefungsrichtungen spezifisch vertieft, erweitert und gefestigt:

Jede Vertiefungsrichtung hat einen vergleichbaren Aufbau mit den Modulen Theorie, Methoden, Praxis, Masterarbeit und - projekt sowie dem zweimonatigen Berufs- oder Forschungspraktikum, dem Besuch von inner- und ausserfakultären Wahlveranstaltungen und der abschliessenden Masterprüfung. Dennoch unterscheiden sich die Vertiefungsrichtungen in der Ausgestaltung und Umsetzung der Module sowie der Masterarbeit und der Masterprüfung, was in den jeweiligen Vertiefungsrichtungen beschrieben ist.

Das Masterstudium umfasst 120 Kreditpunkte, was einer Regelstudienzeit von zwei Jahren entspricht. Der Abschluss mit dem Titel eines Master of Science in Psychologie ist berufsqualifizierend und berechtigt zum Tragen des eidgenössischen Titels Psychologin beziehungsweise Psychologe und zur Teilnahme an postgradualen Weiterbildungsprogrammen sowie der Aufnahme eines Doktoratsstudiums.

Alles zum Masterstudium

Die Website Masterstudium beinhaltet alle Anleitungen, Termine, Informationen und Dokumente für das Masterstudium. Jede Vertiefungsrichtung ist dabei eigenständig und vollständig beschrieben, d.h. dort finden sich alle Informationen zu den Lehrveranstaltungen der jeweiligen Vertiefungsrichtung, den Vorgehensweisen in Bezug auf Masterarbeit, -projekt und Kolloquium sowie Masterprüfung und die Informationen zu Berufs- oder Forschungspraktikum und inner- und ausserfakultären Wahlbereich. In den Dokumenten sind alle für das Masterstudium relevanten Reglemente, Studienpläne, Dokumente und Vorlagen gelistet und auf Tools & Support werden Termine, Apps, Support und Wichtiges für das Studium vorgestellt und erläutert. Wer noch nicht an der Fakultät für Psychologie studiert und dies gerne ändern möchte, findet hier das Wichtigeste in Kürze.

Grundlage für diese Website sowie die Organisation des Studium sind die Studienordnung und die Studienpläne und entsprechend wird von deren profunden Kenntnis ausgegangen.