Die Fakultät für Psychologie verpflichtet sich einer wissenschaftlich fundierten Psychologie in Forschung und Lehre mit dem übergeordneten Ziel der Verbesserung des menschlichen Wohlergehens. Sie versteht den Menschen als komplexes bio-psycho-soziales Wesen, welches sich in verschiedenen Lebens- und Arbeitswelten entwickelt, darin handelt und die Lebens- und Arbeitswelten mitgestaltet. Die Fakultät für Psychologie der Universität Basel wurde 2003 gegründet, nachdem das Institut für Psychologie seit 1978 bestand.

Die Fakultät für Psychologie ist aktiv und erfolgreich in der Forschung. Sie fördert und initiiert neue wissenschaftliche Methoden zur Untersuchung psychologischer Faktoren und Prozesse im Grundlagenbereich sowie deren Bedeutung und Anwendung in realen und klinischen Kontexten. Sie weist starke Forschungskompetenzen auf und setzt sich für transdisziplinäre Forschungsvorhaben insbesondere mit verschiedenen Fachbereichen der medizinischen und der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ein. An der Fakultät für Psychologie studieren über 800 Studierende im Bachelor- und Masterstudium sowie rund 100 Studierende im Doktoratsstudium. Auf postgradualer Ebene ist die Fakultät für Psychologie Träger mehrerer universitärer Weiterbildungen. Die Fakultät für Psychologie der Universität Basel bietet mit den Universitären Psychologischen Diensten ein vielfältigs und professionalles Angebot für die Öffentlichkeit.