Studieninteressierte und ausserfakultäre Studierende

Das Bachelorstudium an der Fakultät für Psychologie der Universität Basel bietet eine grundlegende wissenschaftliche Ausbildung und die Vermittlung von Handlungskompetenzen in den zentralen Bereichen der Psychologie. Ist das Bachelorstudium erfolgreich absolviert, wird der Grad eines Bachelor of Science in Psychologie verliehen. Der Bachelor of Science in Psychologie ist die Grundlage und Bedingung für das Masterstudium in Psychologie. Die Ausbildung und Bildung zur Psychologin oder Psychologen wird im Masterstudium anschliessend weitergeführt und beinhaltet den Erwerb vertiefter Fachkompetenzen in einer ausgewählten Vertiefungsrichtung sowie die gezielte Vermittlung eigener Forschungserfahrung. Im Masterstudium wählen Studierenden eine von drei Vertiefungsrichtungen, in der eine intensive wissenschaftliche Ausbildung, die auch angewandte und berufsorientierte Kompetenzen umfasst, zentral ist. Der Abschluss mit dem Titel eines Master of Science in Psychologie ist berufsqualifizierend als Psychologin oder Psychologe und berechtigt zur Teilnahme an postgradualen Weiterbildungsprogrammen und dem Doktoratsstudium.

Das Studium an der Fakultät für Psychiologie ist aus drei Gründen einzigartig.

  1. Die Fakultät für Psychologie bietet eine einzigartige inhaltliche Fokussierung auf die drei Themengebiete der Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie, der Sozial-, Wirtschafts- und Entscheidungspsychologie sowie der Klinischen Psychologie und Neurowissenschaften. Mit diesen thematischen Ausrichtungen werden Studierenden wichtige und zukunftsträchtige Möglichkeiten in praktischen Anwendung wie auch der Forschung geboten.

  2. Die Fakultät für Psychologie ist mit über 100 Forscherinnen und Forschern in der internationalen Forschung aktiv, produktiv und erfolgreich. Die Psychologie ist vielleicht keine wirklich junge wissenschaftliche Disziplin mehr, aber sie ist immer noch quicklebendig. Dies bedeutet, dass sich der empirische und theoretische Kenntnisstand fortwährend wandelt und revidiert und auch, dass eine inhaltlich, methodisch und theoretisch fundierte und valide Lehre immer ihren Ausgangspunkt in der Forschung hat und die Forschung sowie deren Methoden, Ergebnisse, Theorien, Debatten und Diskurse integrale und zentrale Bestandteile des Studiums an der Fakultät für Psychologie sind.

  3. Basel tickt anders – und das trifft auch für die Fakultät für Psychologie zu. Dies mag daran liegen, dass die Fakultät für Psychologie im wunderschönen und sehr speziellen Basel liegt, dass sie einen eigenen kleinen und feinen Campus hat, dass persönlicher Kontakt und Einsatz nicht nur möglich, sondern gefordert und gefördert werden oder dass die Fakultät für Psychologie die jüngste Fakultät an der ältesten Universität der Schweiz ist. Sicherlich hat es aber auch damit zu tun, dass alle an der Fakultät für Psychologie alles geben und dabei das Leben nicht zu kurz kommen lassen.

Zulassung und Anmeldung

Wer noch nicht an der Fakultät für Psycholgie studiert und dies gerne ändern will, findet in der Studienordnung Angaben zur den Voraussetzungen und hier weitere Informationen zur Anmeldung. Für Studierende mit einem Bachelorabschluss einer schweizerischen Fachhochschule gilt, dass grundsätzlich erst nach der Anmeldung zum Masterstudium im Studiensekretariat der Universität Basel eine verbindliche Einstufung erfolgen kann, eine definitive Zulassung erfolgt jeweils "sur dossier". Die Zulassungskriterien für ausländische Studieninteressierte finden sich hier. Es besteht auch die Möglichkeit, die Studiengänge der Fakultät auf den gesamtuniversitären Infotagen kennen zu lernen.

Ausserfakultäre Studierende

Studierende anderer Fakultäten der Universität Basel, die sich für Lehrveranstaltungen an der Fakultät für Psychologie interessieren, können diese über MONA belegen, sofern sie die im Vorlesungsverzeichnis aufgeführten Teilnahmebedingungen erfüllen. Sollte die Heimfakultät die Lehrleistungen nicht über MONA administrieren, können erbrachte Kreditpunkte als Leistungsnachweise unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Name, Nummer und das Semester der besuchten Veranstaltung sowie der Heimfakultät beim Studiendekanat beantragt werden.

Das Studium der Psychologie an der Fakultät für Psycholgie kann prinzipiell nicht im Nebenfach studiert werden. Ausserfakultäre Studierende können aber Kreditpunkte als Wahllehrveranstaltung anrechnen lassen. Details zur Anrechnung von ausserfakultären Kreditpunkten regeln die jeweiligen Fakultäten individuell.